Flugzeugtaufe bei SATA: Flieger heißen “Graciosa”, “Faial” und “Diáspora”

Gestern wurden drei neue Flugzeuge der SATA Fluggesellschaft getauft. Die beiden Bombardier Dash Q200 Flieger wurden nach den „kleineren“ Inseln Graciosa und Faial benannt.

Der große neue Airbus A-320 heißt „Diáspora“ – wohl da er häufig die in der Emigration lebenden Azorianer nach Hause auf die Inseln transportiert.

Als einer der Vorteile der neuen DASH-Modelle, die für den Verkehr zwischen den Azoreninseln eingesetzt werden, wird die Möglichkeit genannt, mehr Ladung zu transportieren – und zwar von jedem der azorianischen Flughäfen.

Im Hinblick speziell auf das kleinste Aerodrom auf der Insel Corvo wurde versichert, dass die Flugzeuge in den letzten Wochen im Rahmen von Tests auf allen Inselflughäfen gelandet seien, auch auf denen westlichen Gruppe, Flores und Corvo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.