TAP und SATA mit vereinten Kräften zur Förderung der Azoren

Auszüge aus der Pressemitteilung:

Die TAP Portugal und die SATA verstärken ihre kommerzielle Zusammenarbeit und vereinen ihre Kräfte durch die Ausweitung ihres gemeinsamen Angebotes auf neuen Märkten, insbesondere Europa, mit einem gemeinsamen Ziel: die Förderung der Azoren durch die Stärkung des Touristenzuflusses in die Region.

Die Intensivierung der Zusammenarbeit wirkt sich auf die Ausweitung der Code-Share-Vereinbarung, die beide Unternehmen seit dem Jahr 2000 unterhalten, aus, die ein weites Streckennetz in Europa und dem portugiesischen Festland umfasst und das Angebot einer besseren Leistung und mehr Kundenvorteile sowie einen Beitrag zur Kennzeichnung der Stärke der Azoren als Fremdenverkehrsziel mit einzigartigen Eigenschaften bedeutet.

Die beiden portugiesischen Fluggesellschaften erhöhen somit die Leistungen mit gemeinsamen Flugcodes und schließen einerseits von der TAP operierte Flüge zwischen dem portugiesischen Festland und Europa ein und ermöglichen andererseits die Stärkung des Betriebs der SATA bei Direktverbindungen zwischen den Azoren oder Madeira und Europa. […]

Dem Vorstandsvorsitzenden der SATA-Gruppe zufolge biete die Ausweitung des Code-Share denen, die einen Zielort wie die Azoren oder Madeira kennenlernen möchten, klare Vorteile. „Mit der Erhöhung der Verbindungen mit gleichem Flugcode, Boarding-Pass und der Möglichkeit das Gepäck bis zum Ziel durchzuchecken, können die Passagiere verschiedene Strecken mit unterschiedlichen Aufenthaltszeiten miteinander kombinieren, was den Auffang neuer Marktsegmente ermöglicht, und neue und interessante Zuflüsse bringt, insbesondere Segmente wie die MICE, Coporate, Golf and Leisure, für die kürzere Aufenthalte typisch sind,” hebt António Gomes de Menezes vor.

[…], was am Ende dazu beiträgt, immer mehr und verschiedene Besucher zu den Azoren zu bringen.

[…]

Ab Ponta Delgada werden auch die von der SATA angeflogenen Städte Frankfurt und Amsterdam in Code-Share betrieben. […]

Um den Erwartungen ihrer Kunden zu entsprechen, werden sowohl die TAP als auch die SATA weiterhin zusammenarbeiten und auf die Stärkung der Verbindungen ihrer Strecken maximale Priorität setzen.

Die komplette Pressemitteilung findet man auf der TAP-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.