Ananas und Tee von den Azoren helfen gegen Krebs und Herzleiden

Ananas-Anbau auf Sao Miguel
Ananas-Anbau auf Sao Miguel
Ein Forscher der Universität der Azoren, José Baptista, behauptet, dass Ananas und Tee von den Azoren anti-kanzerogene Stoffe enthalten. Dies gilt auch für Tee und Ananas aus anderen Regionen. Allerdings enthalten die auf São Miguel im Treibhaus angebauten Ananas erhöhte Mengen an Bromelin, einem Enzym, das Krebs bekämpfen kann. Bromelin hilft demnach auch bei Herzproblemen oder rheumatischer Arthritis.

Auf einem Blog des Campus de Angra do Heroismo der Universität der Azoren findet sich ein Artikel in portugiesischer Sprache zu dem Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.