A Ilha do Sol – Santa Maria

Benannt nach dem Tag, an dem sie entdeckt wurde – am 15. August an Mariä Himmelfahrt – gibt sie sich den Beinamen „Sonneninsel“. Manche nennen sie auch die „Algarve der Azoren“, nicht nur wegen des besonders guten und beständigen Wetters, sondern auch wegen der ursprünglichen Besiedelung der Insel hauptsächlich durch Einwanderer von der Algarve.

Baía de São Lourenço

Auf Santa Maria findet man traumhafte Buchten mit Weinbergterassen (As Degraus de Santa Maria), helle Sandstrände und wie auf allen Azoreninseln einzigartige Landschaften.

Corvo, Flores, Faial, Graciosa, Terceira, São Jorge, Pico, São Miguel, Santa Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.