Sturmschäden im Winter

Am 27.02.2017 gab es bis zu 13 m hohe Wellen rund um die Inseln
des Triangulo und insbesondere im Hauptort Picos Madalena.

Die Fähren der Atlanticoline fuhren teils gar nicht oder änderten die Route. Auf Pico wurde die Hafenmole in Madalena stark beschädigt und rumd un Madalena wurden Felsbrocken angespült. Das Museum „Cachalote e Lulas“ weist starke Schäden auf.

Azoren Flüge und Fähren 2012

Azoren FähreDie Informationen zum Thema Azoren Flüge und Azoren Fähren wurden aktualisiert:

SATA Flüge:
Di + Sa: München – Porto – PDL
Mi + So: Frankfurt PDL

TAP Flüge:
Täglich von vielen deutschen Flughäfen über Lissabon nach Ponta Delgada, Terceira, Horta (Faial), Pico, Santa Maria

AirBerlin Flüge:
Mittwochs ab Nürnberg (Winter) oder Düsseldorf (Sommer) nach Ponta Delgada, Zubringerflüge von einigen deutschen Flughäfen

Wie war das noch mit den Fähren?

Azoren Fähre

Immer wieder kommt die Frage nach den Fähren zwischen den Azoreninseln auf. Diese Frage ist allerdings nicht so leicht zu beantworten.

Es fehlt an Fähren, 2010 sind sogar mehrere über längere Zeit ausgefallen, manchmal macht einfach auch das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Fahrpläne werden oft nur sehr kurzfristig bekanntgegeben.

» Weitere Infos zu Azoren-Fähren

Generell kann man nur folgendes sagen:

  1. Eine echte Alternative zum Fliegen sind die Fähren höchstens im Sommer (Juli und August).
  2. Fährfahrten innerhalb der drei einzelnen Inselgruppen sind etwas leichter zu realisieren als Langstrecken zwischen den Inselgruppen
  3. Außerhalb der absoluten Hochsaison oder zu den Festen ist Inselhüpfen per Fähre eher etwas für spontane Individualreisende ohne festen Terminplan oder Zeitdruck.

Wer sich fragt, warum dies so ist, der findet EINEN der Gründe in diesem Video.
Ab der Mitte wird es erst so richtig interessant. Es handelt sich dabei um die kürzeste aller Routen, nämlich die von Pico nach Faial, welche so gut wie jeden Tag bedient wird und das fast bei jedem Wetter, selbst bei so schlechtem. Eine sonst halbstündige Fahrt kann dann auch 3x so lange dauern, da man kreuz und quer gegen die Wellen fahren muss.

Wer ist jetzt noch scharf auf das Fähre-Fahren zwischen den Azoreninseln? 😉

Neues Kapitel im Fähren-Drama

Azoren Fähre
Auch im Sommer 2010 gibt es Aufregung um den Fährverkehr auf den Azoren, insbesondere in der Zentralgruppe der Atlantikinseln.

Nachdem die Transmaçor den Fahrplan nicht erfüllen kann, da aus verschiedenen Gründen Schiffe fehlen, hat nun die Regionalregierung bestätigt, dass sie den Fährverkehr ab 1. Juli 2010 aufrecht erhalten wird – wahrscheinlich mithilfe anderer Betreiber.

Wie schon in den letzten Jahren bleibt es also spannend.

Transmaçor Fähren-Fahrpläne bis September 2010 !!!

Unglaublich aber wahr: Die Transmaçor hat jetzt schon Fahrpläne für die mittlere Azoren-Gruppe (Horta, Pico, São Jorge, Terceira, Graciosa) bis September 2010 veröffentlicht – mit dem Hinweis, dass diese sich noch ändern können.

Winterfahrplan – bis Mai 2010 (.pdf)
Sommerfahrplan – Juni 2010 (.pdf)
Sommerfahrplan – Juli 2010 (.pdf)
Sommerfahrplan – August 2010 (.pdf)
Sommerfahrplan – September 2010 (.pdf)

Sommer-Fährbetrieb vom 3. Mai 2010 bis 10. Oktober 2010

Eine der beiden vorgesehenen Fähren soll im kommenden Sommerfahrplan vom 3. Mai (vor Begin der Festas do Senhor Santo Cristo dos Milagres am 9. Mai) bis 10. Oktober zwischen den Inseln unterwegs sein, eine zweite vom 7. Juni bis 26. September 2010.

Welche Schiffe dafür vorgesehen sind, wurde noch nicht bekanntgegeben. Die Verbindung Flores – Corvo wird weiterhin mit der Ariel betrieben.

Im Hinblick auf die zahlreichen Festas sollen die Fahrpläne so angepasst werden, dass die Gäste möglichst lange auf der jeweiligen Insel bleiben können.

Als Novum ist eine wöchentliche Fahrt zur Ilhéu das Formigas – einer kleinen Insel zwischen Sao Miguel und Santa Maria – angedacht. Der Ausbau dieser Verbindung hängt natürlich von den Passagierzahlen ab.

Auf der überarbeiteten Website der Atlanticoline soll man später auch online Tickets kaufen können.

Die Fähre VIKING erreicht Santa Maria nach ihrer ersten Fahrt

© Roman Martin
Fotograf und Autor Roman Martin hat aktuelle Fotos von der Ankunft der Fähre VIKING auf Santa Maria gesendet. Die erste innerazorianische Inselverbindung erfolgte von der Hauptinsel São Miguel zur 96 km entfernten Sonneninsel.

Die Fotos zeigen die sehnlichst erwartete Fähre bei der Einfahrt in den Hafen von Vila do Porto und beim Entladen von Gepäck und einem Auto. Dabei sieht man sehr schön, dass auf einer solchen Fähre manchmal Milimenterarbeit gefragt ist.

» Fotos von der Fähre VIKING

» azoren-online.com – Ausführliche Reiseinfos zu den Azoren