Nochmal Preisänderungen bei SATA: Transport von Sportausrüstung kostet

Hat die Fluggesellschaft der Azoren SATA bisher oft damit geworben, Sportausrüstung gratis zu transportieren, so wurde jetzt eine Preisliste mit den Transportgebühren für Fahrräder, Surfboards oder Golfausrüstung veröffentlicht.

» SATA-Preise für den Transport von Sportausrüstung

Erst neulich wurde bekannt, dass die Gebühren für Übergepäck drastisch angehoben wurden.

Der neue Rother Wanderführer Madeira mit den 50 schönsten Wanderungen

Rother Wanderführer MadeiraDa ist wirklich für jeden etwas dabei: Von leichten Levada-Wanderungen bis hin zur alpinen Königstour im Zentralmassiv Madeiras, von Touren durch grüne, wasserreiche Täler bis zum Ausflug an die Ponta de São Lourenço, die karge Ostspitze der Insel, werden im neuen, aktualisierten Rother Wanderführer die schönsten und spannendsten Routen beschrieben.

Wichtigste Neuerung der 7. Auflage ist wohl, dass es nun für die meisten Wanderrouten GPS-Tracks gibt.

Da Madeira anders als die Azoren über ein recht gutes Busnetz verfügt, sind die möglichen Busverbindungen vermerkt, so dass auch Streckenwanderungen möglich sind und man nicht immer zu Ausgangspunkt zurückkehren muss. Des weiteren wird auf kombinierbare Touren hingewiesen.

» Alles zum Wanderführer Madeira beim Rother Verlag

Buch bestellen:
bol.de | amazon.de | buecher.de | Rother Verlag

Verlagsinformation:
Madeira zeichnet sich durch ein ganzjährig mildes Klima und eine verschwenderische Blütenpracht aus: Strelitzien und Fackellilien, Liebesblumen und Hortensien führten zum Beinamen »schwimmende Blumeninsel im Atlantik«. Klammheimlich hat sich die atlantische Schönheit zu einem Wanderparadies gemausert.

Das erste portugiesische Wort, das Wanderfreunde auf Madeira lernen, dürfte »levada« heißen. Die Levadas, schmale Bewässerungskanäle, durchziehen kreuz und quer die Insel. Auf den neben den Kanalrinnen angelegten Wartungswegen lässt sich Madeira ohne viele Höhenmeter bequem bis in die entlegensten Winkel entdecken. Gut die Hälfte der in diesem Wanderführer vorgestellten Touren sind Levada-Wanderungen. Sie führen durch fruchtbares Kulturland, vorbei an kunstvoll angelegten Terrassen, durch eindrucksvolle Schluchten und in ursprüngliche Täler mit immergrüner subtropischer Vegetation.

Doch die Vulkaninsel ist auch ein hervorragendes Revier für Bergwanderer. Das fast 1900 m hohe Zentralmassiv hält Routen für alle Ansprüche bereit. Ausgesprochen alpin ist die Königstour der Insel – die spektakulär in den Fels geschlagene Strecke vom Arieiro hinauf zum Pico Ruivo. Neben verschwiegenen Hirtenpfaden und abenteuerlichen Küstensteigen gibt es sogenannte »veredas«, alte Dorfverbindungswege, die bis vor wenigen Jahrzehnten den einzigen Zugang zu abgeschiedenen Ortschaften darstellten.

Für die vorliegende siebte Auflage wurde dieser Rother Wanderführer sorgfältig aktualisiert und für einen Großteil der Touren stehen nun auch GPS-Tracks zum Download zur Verfügung. Durch übersichtliche Tourensteckbriefe, ausführliche Wegbeschreibungen, detaillierte Kartenausschnitte und aussagekräftige Höhenprofile können die Wanderungen gut nachvollzogen werden. Die 50 Tourenvorschläge, alle mit ansprechenden Farbfotos präsentiert, bieten Anregungen für mehr als einen Wanderurlaub.

Tauchen mit Walen und Delphinen

Die neueste Ausgabe der Online-Zeitschrift Dive Inside stellt
Ungewöhnliche Tauchziele vor, darunter auch die Azoren.

Dabei geht es unter dem Titel Jagd auf Moby Dick um Segen und Fluch der Walbeobachtung, wie diese zum Schutz der Tiere dienen kann und welche strikten Schutzmaßnahmen andererseits nötig sind, damit sich das Whalewatching insbesondere vor der Küste Picos nicht schädlich auswirkt.

» Dive Inside: Ungewöhnliche Tauchziele – Azoren: Jagd auf Moby Dick

Autor des Artikels Adrian Schöne hat übrigens für 2011 eine (schon ausgebuchte) Spezialreise für Taucher auf die Azoren organisiert.

SATA: 7 Euro pro Kilo Übergepäck

Offenbar hat die Fluggesellschaft SATA ohne große Ankündigung den Preis für das Kilo Übergepäck von 1,60 Euro auf 7 Euro angehoben. Begründet wurde dies mit der Anpassung an marktübliche Preise und mit gestiegenen Kerosinpreisen.

Außerdem wurden generell die Flüge zwischen den Azoren und zum Kontinent um jeweils 9 Euro teurer. Die Treibstoffsteuer stieg von 38 auf 56 Euro.

Auf zu den Inseln des ewigen Frühlings: Rother Wanderführer Madeira gewinnen

Rother Wanderführer MadeiraDer Frühling ist da und mit ihm der neue Rother Wanderführer Madeira von Rolf Goetz (7. und aktualisierte Auflage, 2011).

» Mehr zum neuen Rother Wanderführer Madeira

Auf 176 Seiten sind die „50 schönsten Levada- und Bergwanderungen“ samt Höhenprofilen und Wanderkärtchen mit eingezeichnetem Routenverlauf beschrieben. Zur Orientierung dient eine Übersichtskarte im Maßstab 1:250.000.
Für einen Großteil der Touren stehen GPS-Tracks zum Download zur Verfügung.

Für alle, die sich außer für die Azoren auch für das Wandern auf Madeira interessieren, hat uns der Rother Verlag freundlicherweise zwei Exemplare für ein Gewinnspiel zur Verfügung gestellt.

Wer eines davon gewinnen möchte, muss lediglich folgende Frage beantworten:

„Unter welchem aus dem griechischen stammenden Begriff sind die Frühlingsinseln bzw. Inseln der Glückseligkeit im Atlantik, zu denen das Madeira-Archipel, die Azoren, die Kanaren und die Kapverden gehören, auch bekannt?“

Antworten bitte mit dem Betreff „Rother Wanderführer Madeira“ an die E-Mail-Adresse: gewinnspiel@azoren-blog.de

Einsendeschluss ist der 15. Mai 2011.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Teilnahmebedingungen:

  1. Veranstalter dieses Gewinnspiels ist www.azoren-blog.de
  2. Die Teilnahme ist kostenlos. Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel akzeptiert der Benutzer diese Teilnahmebedingungen.
  3. Teilnahmeberechtigt sind alle Leser von www.azoren-blog.de. Teilnehmer des Gewinnspiels ist diejenige Person, der die Email-Adresse, über welche die Antwort eingesendet wurde, gehört. Es ist pro Teilnehmer nur eine Teilnahme möglich; die wiederholte Teilnahme kann den Verlust der Teilnahmeberechtigung zur Folge haben.
  4. Es werden zwei Exemplare des Rother Wanderführers Madeira verlost.
  5. Die Gewinner der Wanderführer werden per Email benachrichtigt, woraufhin sie eine Lieferadresse für die Zusendung des Gewinns angeben.
  6. Barauszahlung oder Tausch des Gewinns ist nicht möglich.
  7. www.azoren-blog.de behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel ganz oder zeitweise auszusetzen.
  8. www.azoren-blog.de behält sich ferner das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen auch unangekündigt zu ändern.
  9. Die bei diesem Gewinnspiel vom Teilnehmer gemachten Angaben werden nur zum Zwecke des Gewinnspiels verwendet und weder dauerhaft gespeichert noch an Dritte weitergegeben.
  10. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Faial und Pico im neuen Krimi-Roman „Azorenhoch mit Meerestiefen“

Azorenhoch mit MeerestiefenWie so manch einem Azorenreisenden ergeht es auch der Hauptfigur in Elisabeth von Goessels zweitem Roman „Azorenhoch mit Meerestiefen“. Ahnungslos begibt sie sich auf die Reise – nicht um Urlaub zu machen, sondern im Auftrag eines Reisejournals – für einen Artikel über Wale und Walbeobachtung. Die Azoren kennt sie nur vom Azorenhoch. Das Thema Walbeobachtung ist ihr gut bekannt, aber eher in Zusammenhang mit bekannteren Reisezielen.

So macht sie sich also auf nach Pico, und mit ihr zusammen kann man das besondere Flair der Inselwelt entdecken oder sich daran erinnern, wie es war, als man das erste Mal tief durchgeatmet hat bei der Aussicht über grüne, hortensiengesäumte Hügel hinaus aufs Meer. Oder gestaunt hat beim Anblick des mächtigen Vulkans, der so heißt wie die Insel selbst.

Bevor man allerdings mit Carlotta in die geheimnisvolle Welt der Wale hinabtauchen könnte, kommt ihr ein verbitterter Bürokrat in die Quere und schon beginnen die Verwicklungen. Bei einem notwendig gewordenen Abstecher nach Faial lernt sie nicht nur die Tücken des Canals zwischen den beiden Inseln kennen, sondern auch einige interessante Menschen, die sowohl der Reise als auch ihrem Leben eine unerwartete Wendung geben werden.

Elisabeth von Goessel beschreibt Inseln und Meer, Einwohner und Durchreisende – und macht Lust, dieses bezaubernde jedoch gleichwohl von Vulkanen wie auch von Menschen bedrohte Archipel kennenzulernen. Sehr kurzweilig, spannungsgeladen, voller Fakten über die Azoren entwickelt sie die Geschichte, die ganz nebenbei auch als (berechtigte) Hommage an azoreanische Taxifahrer durchgehen kann.

Azorenhoch mit Meerestiefen. Roman, MCT-Verlag, 14,90 €

» Lesung im TFM – Centro do Livro e do Disco da Língua Portuguesa
TFM – Centro do Livro, Große Seestr. 47, 60486 Frankfurt
Eintritt frei, Lesung und Gespräch in deutscher Sprache

» Weitere Lesungen

Pensão Francisca auf Santa Maria

Die Pensão Francisca am Rande des Dorfes Almagreira auf Santa Maria bietet drei geräumige Zimmer inklusive reichhaltigem Frühstück, jeweils mit Dusche/Bad und Fussbodenheizung, sowie ein Appartement an.

Dank der zentralen Lage der Pension auf der Hochebene „Tremoçal“ gelangt man schnell an alle Orte der Insel. Der bekannte Sandstrand Praia Formosa ist zu Fuss in nur ca. 30 min zu erreichen, die Bushaltestelle und die nächste Einkaufsmöglichkeit mit Snackbar sind nur 8 min entfernt.

Die Betreiber der Pension Francisca bieten noch eine Reihe weiterer Services an, zu denen Internetzugang und Festnetztelefonnutzung ebenso gehören wie das Verleihen von Wanderstöcken oder Fahrrädern.

Sehr detaillierte Infos zur Unterkunft und zur Insel Santa Maria unter:
» www.azorean-spirit.com

Sinnvolles Verkehrsprojekt oder Touristen-Nepp?

Schnellstraßenbau auf São Miguel Nachdem in den letzten Jahren auf den Azoren unzählige Schotterpisten asphaltiert und Straßen neu gebaut wurden, nachdem auf der Hauptinsel São Miguel Schnellstraßen an Süd- und Nordküste in die Landschaft gefräst und mit vielen Brücklein verziert werden, kommt nun das allerneuste, ambitionierte Bauprojekt.

Um die Verbindung zwischen den beiden Inseln Faial und Pico, die momentan nur per Fähre oder Flug erreichbar sind, wesentlich zuverlässiger zu machen, soll eine Brücke über den 6 km breiten Kanal gebaut werden.

Das knapp 7 km lange Bauwerk soll die beiden Hauptstädte Horta (Faial) und Madalena (Pico) miteinander verbinden. In nur wenigen Minuten wird man dann von einer Insel zur anderen gelangen.

Viele Pendler, die täglich auf die Fähre zwischen den Schwesterinseln angewiesen sind, werden dann um einiges bequemer zu ihrem jeweiligen Arbeitsplatz gelangen können. Aber auch für Azorenreisende bedeutet dies eine große Verbesserung und Erleichterung bei der Reiseplanung und -gestaltung.

Das kostenintensive Prestigeobjekt soll größtenteils aus EU-Geldern finanziert werden. Die Regionalregierung der Azoren hat aber außer der Einführung einer MAUT-Gebühr noch eine weiteres Konzept zur Vorfinanzierung:

Wer ab April 2011 eine Reise nach Faial oder Pico bucht, zahlt automatisch eine Brückensteuer (auf portugiesisch: imposto de abrilada).
Informationen dazu erhält man ab sofort in jedem guten Reisebüro.